Beratung für Personalprozesse & HR Shared Services

Die großen Unternehmen haben in den letzten Jahren mit der Bündelung und Standardisierung ihrer repetitiven Prozesse (auch im Personalbereich) signifikante Kosteneinsparungen bei gleichzeitiger Steigerung von Transparenz und Prozessqualität erreicht und damit die Konzentration auf die Kernaufgaben ihres Personalbereiches vorangetrieben.


unterschiedliche Prozesse

harmonisierte Prozesse

Diese positiven Ergebnisse sind auch in großen Teilen des Mittelstandes und bei einigen kleineren Firmen angekommen, wie die zunehmende Implementierung von eigen oder fremd gesteuerten Shared Service Centern zeigt.
Nicht nur wenn eine Internationalisierungs- (= Erschließung neuer Märkte) oder Akquisitionsstrategie (= Zukauf von Unternehmen) verfolgt wird, sondern auch wenn mehrere Niederlassungen oder Personalbereiche eigenverantwortlich nebeneinander arbeiten, führt die Standardisierung und Harmonisierung von Prozessen und ggf. deren Überführung in ein Shared Service Center zu einer qualitativen Optimierung, einer größeren Transparenz und einer Steigerung der Effizienz. Höhere Prozessvolumina können bearbeitet, zentrale Vorgaben leichter angepasst und regulative Änderungen oder interne Veränderungen schneller und einheitlicher umgesetzt werden. Gleichzeitig werden die gewachsenen Strukturen modernisiert und der Personalbereich von repetitiven Tätigkeiten entlastet, so dass sich dieser wieder stärker auf seine unternehmerische Kernkompetenz fokussieren kann.

Dennoch sind einige Firmen noch nicht entschieden; bespielhaft sind die folgenden Aussagen:

  • wir haben begrenzte personelle Ressourcen und eine auf nur wenige Schultern verteilte Verantwortlichkeit; diese sind mit dem Tagesgeschäft voll ausgelastet und können nicht auch noch ein solches Projekt stemmen
  • für unsere kleineren Volumina im Mittelstand lohnt sich das nicht
  • wir haben einfach nicht das Knowhow für ein solches Projekt
  • die internen Bedenken in Richtung Standardisierung sind bei uns sehr hoch
  • wir haben so heterogene Prozesse, da macht das keinen Sinn
  • ich weiß nicht auf was ich mich einlasse, da ich Projektkosten und -dauer nicht kenne

Diese Bedenken sind verständlich; ob sie aber tatsächlich zutreffen, sollte objektiv unter Berücksichtigung der jeweiligen Unternehmenskultur und der angestrebten Unternehmensentwicklung hinterfragt werden.

Daher sprechen Sie mich an, wenn

  • Sie entscheiden wollen, ob sich in Ihrem Unternehmen ein solches Projekt lohnt
  • Sie in Ihrem Unternehmen ein solches Projekt starten wollen und zusätzliche Expertise oder einen Sparringspartner wünschen
  • Sie ein solches Projekt bereits gestartet und ein Beratungsteam im Einsatz haben, nun aber diesem gegenüber Ihre Interessen als Auftraggeber sachverständig und auf „Ihrer Seite stehend“ bündeln wollen
  • oder Sie für Ihr Beratungsteam einen sachverständigen Inputgeber und erfahrenen Praktiker benötigen